Predigt zum 4. Fastensonntag (Eph 5,8-14, Joh 9,1.6-9.13-17.34-38)

Wenn wir in etwa drei Wochen die Osternacht feiern, dann wird uns liturgisch eigentlich ein eindrucksvolles Schauspiel geboten. Es beginnt damit, dass eine einzige Flamme den finsteren Kirchenraum erhellt: die Osterkerze mit dem Licht Christi.

Predigt zum 3. Fastensonntag (Joh 4,5-15. 19b-26. 39a. 40-42)

Jesus Christus sagt uns im heutigen Evangelium, dass er das „lebendige Wasser“ ist: „Wer von diesem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, der wird niemals mehr Durst haben; vielmehr wird das Wasser, das ich ihm gebe, in ihm zur sprudelnden Quelle werden, deren Wasser ewiges Leben schenkt.“

Predigt zum 2. Fastensonntag (Mt 17,1-9)

Vor einer Woche – am 1. Fastensonntag – waren wir mit Jesus in der Wüste, wo er vom Teufel in Versuchung geführt wurde. Heute stehen wir mit ihm auf einem hohen Berg, dem Tabor, dem Berg der Verklärung.

Predigt zum 1. Fastensonntag (Mt 4,1-11)

Was hat sich eigentlich in meinem Leben seit dem letzten Sonntag verändert? Schön wäre es, wenn man da antworten könnte: Ja, doch, ein bisschen was schon. Seit Mittwoch ist nämlich Fastenzeit …

Predigt zum 8. Sonntag im Jahreskreis (Mt 6,24-34)

Im Mittelpunkt des heutigen Evangeliums steht die Aussage Jesu: „Sorgt euch nicht“ – „Macht euch keine Sorgen“. Heißt das nicht, die Augen vor der Not dieser Welt verschließen – oder einfach eine rosarote Brille aufsetzen, den Kopf in den Sand stecken und nichts mehr hören, sehen und sprechen?
Br. Stanislaus Tempelmeier

Predigt zum Requiem Br. Stanislaus Tempelmeier (Jes 9, 1-6; Mk 5, 24-34)

Wenn wir uns unseren Br. Stani noch einmal leibhaftig vorstellen, einfach so wie wir ihn alle erlebten, dann werden wir trotz unserer eigenen persönlichen Erlebnisse mir ihm wohl alle übereinstimmen, dass es sich bei Br. Stanislaus um ein besonderes Exemplar unserer Ordensgemeinschaft handelte.

Predigt zum 7. Sonntag im Jahreskreis (Mt 5,38-48)

immer, wenn einem für die Predigt nichts Richtiges einfällt, gibt es noch eine Rettung. Man holt sich schlaue Predigtbücher, in denen man gute Ideen finden kann. Mittlerweile gibt es ja solche Predigtvorschläge auch im Internet.

Predigt zum 6. Sonntag im Jahreskreis (Mt 5,20-22a.27.28.33-34a.37)

Ihr habt gehört – ich aber sage euch … das klingt ja fast so wie die präsidentiellen Entscheidungen eines Donald Trump, die mittlerweile fast täglich die Menschen auf die Barrikaden bringen. Wer Jesus so interpretiert, der hat ihn natürlich ordentlich missverstanden, und nicht nur Jesus, sondern alle Gebote, Gesetze und Vorschriften, die in der Bibel zu finden sind.

Predigt zum 5. Sonntag im Jahreskreis (Mt 5,13-16)

Zum heutigen Evangelium gibt es eine passende Anekdote aus dem Leben des heiligen Franz von Sales. Um diese jedoch leichter zu verstehen, muss man wissen, was Salz und Licht auf Lateinisch heißt, nämlich Sal und Lux.

Predigt zum 4. Sonntag im Jahreskreis (Mt 5,1-12a)

Die Seligpreisungen sind sozusagen die grandiose Ouvertüre zur Bergpredigt – dem großartigen Grundsatzprogramm, das Jesus der Welt verkünden will. Heute könnte man das sein politisches Manifest nennen, das Evangelium im Evangelium, das Fundament seiner ganzen frohen Botschaft.