Predigt zum Osterfest (Mt 28,1-10)

Ostern ereignete sich zwar wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Um aber wirklich zu begreifen, was da passiert ist, mussten sich die Jüngerinnen und Jünger Jesu sich schrittweise an das annähern, was da am Ostermorgen tatsächlich geschehen ist: Jesus ist nicht tot, er lebt, er ist auferstanden.

Predigt zum Karfreitag (Joh 18,1-19,42)

Der Karfreitag gibt uns die Möglichkeit alles, was uns bewegt, unter das Kreuz zu legen. Gerade in diesem Jahr, in dem die ganze Welt von einer Pandemie betroffen ist und fast überall Ausnahmezustand herrscht, sind wir eingeladen, all unsere Sorgen vor das Kreuz zu bringen.

Predigt zum Gründonnerstag (Joh 13,1-15)

Jede Krise ist auch eine Chance. Sie hilft uns, innezuhalten und darüber nachzudenken, was denn im Leben wirklich wichtig ist, worauf es tatsächlich ankommt.

Predigt zum Palmsonntag (Mt 21,1-11)

Wir Menschen haben natürlich immer bestimmte Erwartungen an das Leben, an unsere Mitmenschen, an uns selbst, an die Welt. Gehen dieser Erwartungen in Erfüllung, sind wir zufrieden, kommt es anders als man denkt, dann haben wir unsere Probleme.

Predigt zum 5. Fastensonntag (Joh 11,3-7.17.20-27.33b-45)

Das heutige Evangelium von der Auferweckung des Lazarus enthält eine Reihe sehr schöner und sehr wichtiger Aussagen, die es wert sind, darüber nachzudenken und diese zu verinnerlichen.

Predigt zum 4. Fastensonntag (Joh 9,1. 6-9. 13-17. 34-38)

So haben wir uns die Fastenzeit wohl alle nicht vorgestellt: das gesamte öffentliche Leben wird heruntergefahren auf das Minimum, auf das absolut Notwendige. Für jeden einzelnen gilt: Abstand halten, Hände waschen, Zuhause bleiben.

Predigt zum 3. Fastensonntag (Joh 4,5-15. 19b-26. 39a. 40-42)

Jesus Christus sagt uns im heutigen Evangelium, dass er das „lebendige Wasser“ ist: „Wer von diesem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, der wird niemals mehr Durst haben; vielmehr wird das Wasser, das ich ihm gebe, in ihm zur sprudelnden Quelle werden, deren Wasser ewiges Leben schenkt.“

Predigt zum 2. Fastensonntag (Mt 17,1-9)

Vor einer Woche – am 1. Fastensonntag – waren wir mit Jesus in der Wüste, wo er vom Teufel in Versuchung geführt wurde. Heute stehen wir mit ihm auf einem hohen Berg, dem Tabor, dem Berg der Verklärung.

Predigt zum 1. Fastensonntag (Mt 4,1-11)

Was hat sich eigentlich in meinem Leben seit dem letzten Sonntag verändert? Schön wäre es, wenn man da antworten könnte: Ja, doch, ein bisschen was schon. Seit Mittwoch ist nämlich Fastenzeit …

Predigt zum Aschermittwoch

Es ist daher durchaus ratsam, sich hin und wieder einmal mit seiner Seele zu beschäftigen, meint jedenfalls Franz von Sales. Denn diese Seele wird bleiben, sie wird nicht zu Staub zerfallen, sondern ewig leben.