Predigt zum 5. Fastensonntag (Joh 8,1-11)

Und plötzlich sind sie wieder da, die Steine, und die Versuchung, sie auf andere zu werfen. Und selbstverständlich haben wir auch das Recht dazu, denn die anderen sind ja Schuld, selbstverständlich, es gibt genug Zeugen, genug Beweise.

Predigt zum 4. Fastensonntag (Lk 15,1-3.11-32)

Der vierte Fastensonntag ist nach alter kirchlicher Tradition der „Sonntag Laetare“ – also der „Sonntag der Freude“. Und das Evangelium des heutigen Sonntags bietet wahrlich eine ganze Menge, damit wir uns freuen können.

Predigt zum 3. Fastensonntag (Lk 13,1-9)

Vom heiligen Franz von Sales können wir immer noch eine ganze Menge für unser eigenes Glaubensleben lernen, auch wenn dieser heilige Bischof von Genf schon vor vierhundert Jahren lebte. Dieser Franz von Sales jedenfalls war ein sehr guter Ratgeber in allen Lebenslagen und wurde daher auch von vielen Menschen um Rat gefragt.
Verklärung Christi

Predigt zum 2. Fastensonntag (Lk 9,28b-36)

Die Begeisterung für den Fußball ist gleichbleibend groß – und das, obwohl die Eintrittskarten alles andere als billig sind, und obwohl niemand voraussagen kann, ob die Mannschaft auch erfolgreich sein wird. Der Funke ist allerdings übergesprungen. Das Feuer brennt.
Maske

Predigt zum 1. Fastensonntag (Lk 4,1-13)

Alles hat seine Zeit, Arbeit und Freizeit, Freude und Trauer, Saat und Ernte, Leben und Tod … nun sind wir in der Fastenzeit angekommen.

Predigt zum Aschermittwoch

Es ist daher durchaus ratsam, sich hin und wieder einmal mit seiner Seele zu beschäftigen, meint jedenfalls Franz von Sales. Denn diese Seele wird bleiben, sie wird nicht zu Staub zerfallen, sondern ewig leben.

Predigt zum 8. Sonntag im Jahreskreis (Lk 6,39-45)

Wovon das Herz überfließt, davon spricht der Mund, davon geben unsere Handlungen und Verhaltensweisen Zeugnis. Das wären die Empfehlungen Jesu für unser alltägliches Leben: Achten wir auf unser Herz. Das Wesentliche sind nicht unsere Worte, sondern unsere Taten – und vor allem: Urteilen wir nicht über andere. Denn das geht meistens schief.

Predigt zum 7. Sonntag im Jahreskreis (Lk 6,27-38)

Frömmigkeit und Christsein sind bei weitem radikaler, als wir vielleicht oft meinen. Das ist auch die Herausforderung der Bergpredigt, der Stachel, den Jesus in unser Fleisch treibt, damit wir ja nicht vergessen, dass wir nicht besser sind als alle anderen Sünder.

Predigt zum 6. Sonntag im Jahreskreis (Lk 6,17.20-26)

Das, was Jesus uns da heute vorlegt, könnte man modern auch als sein „Pastoralkonzept“ bezeichnen … oder noch pointierter formuliert: sein „Parteiprogramm“. Die Frage ist nur, ob er damit heute Wahlen gewinnen würde.

Predigt zum 5. Sonntag im Jahreskreis (Lk 5,1-11)

Die Geschichte der Kirche ist von Anfang an geprägt von großen Erfolgen, aber auch von großen Misserfolgen. Das gehört offenbar dazu, heute genauso wie vor 2000 Jahren.