Predigt zum 30. Sonntag im Jahreskreis (Lk 18,9-14)

Überlegen wir uns einmal, wie wir mit heiligen Orten, also zum Beispiel mit einer Kirche oder Kapelle umgehen. Wie betreten wir diesen Raum? Was tun wir in diesem Raum? Und wie verlassen wir ihn wieder?

Predigt zum 29. Sonntag im Jahreskreis (Lk 18,1-8)

Das Gleichnis, das Jesus da heute erzählt, klingt nicht nur in unseren Ohren ziemlich verrückt, für seine Zuhörer damals muss das völlig abwegig gewesen sein.

Predigt zum 28. Sonntag im Jahreskreis (Lk 17,11-19)

Jesus Christus war kein Sozialpolitiker und es ging ihm auch nicht darum, das Gesundheitswesen seines Landes zu reformieren. Seine Botschaft lautet vielmehr: „Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe.“

Predigt zum 27. Sonntag im Jahreskreis (Lk 17,5-10)

„Herr, stärke unseren Glauben!“ Diese Bitte der Apostel steht am Beginn des heutigen Evangeliums. Um die Reaktion Jesu auf diese Bitte zu verstehen, müssen wir uns eine wenig in die Situation von damals hineinversetzen.

Predigt zum 26. Sonntag im Jahreskreis (Lk 16,19-31)

Das Musical „Les Miserables“ zählt bis heute zu den erfolgreichsten Musical-Aufführungen. Es erzählt die Geschichte eines Galeerensträflings, der sich ein Leben lang bemüht, ein guter Mensch zu werden. Den Anstoß dazu gab ein Bischof, der den Sträfling in seiner Gutmütigkeit aufnahm.

Predigt zum 25. Sonntag im Jahreskreis (Lk 16,10-13)

Dass Kleinigkeiten große Wirkung haben können, das konnten wir ja gerade erst erleben: ein falscher Klebstoff genügt und schon gerät die Innenpolitik eines ganzen Landes durcheinander.

Predigt zum 24. Sonntag im Jahreskreis (Lk 15,1-10)

Heute dürfen wir am menschenfreundlichen Gottesbild Jesu Christi teilhaben. Wir dürfen erkennen, dass eine herzliche Willkommenskultur ein wesentlicher Bestandteil seiner Heilsbotschaft ist.

Predigt zum 23. Sonntag im Jahreskreis (Lk 14,25-33)

Diese Beispiele, die Jesus bringt, lenken unseren Blick auf Dinge, die für uns Menschen normalerweise eine ganz zentrale Bedeutung haben: auf die Familie, auf Macht und Ansehen und auf den Besitz. Und Jesus fragt: Welchen Stellenwert hat in all dem dein Glaube?

Predigt zum 22. Sonntag im Jahreskreis (Lk 14,1.7-14)

Im Mittelpunkt der Lehre, die uns Jesus im heutigen Evangelium erteilt, steht eine Tugend, die lange als verstaubt und überholt galt, in den letzten Jahren aber wieder auf größeres Interesse stößt, nämlich die Demut.

Predigt zum 21. Sonntag im Jahreskreis (Lk 13,22-30)

In einer Dokumentation des Zweiten Deutschen Fernsehens über die zehn größten Rätsel der Menschheitsgeschichte erzielte vor ein paar Monaten die Frage, wie es mit dem Menschen nach seinem Tod weitergeht, den ersten Platz.