Predigt zum 5. Sonntag der Osterzeit (Joh 15,1-18)

Jesus Christus verwendet gerne Bilder aus der Lebenswelt seiner Zuhörerinnen und Zuhörer. Ein Beispiel dafür ist das Bild des Weinstocks: Ich bin der Weinstock, mein Vater ist der Winzer, ihr seid die Reben.

Gott im Nächsten begegnen

Im Rahmen des „Obkirchengassen Flohmarktes“ veranstaltete die Wiener Pfarrgemeinde Franz von Sales am Samstag, 21. April 2018, zusammen mit der Kategorialen Seelsorge der Erzdiözese Wien eine „Begegnungszone Kirche“.

Predigt zum 4. Sonntag der Osterzeit (Joh 10,11-18)

Jesus Christus liefert uns im heutigen Evangelium sein Pastoralkonzept. Es sind damit letztlich die zeitlos gültigen Kriterien, an denen sich die Seelsorge der Kirche, einer Diözese, einer Pfarrgemeinde zu messen hat.

Regionaltreffen in Bayern

Am Osterdienstag, 3. April 2018, kamen 13 Mitbrüder der Region Bayern zum jährlichen Regionaltag zusammen. Ziel war Eching, der Hauptsitz des Pfarrverbandes Steinzell in der Nähe von Landshut, wo seit gut einem Jahr P. Vincent Kumar OSFS als Pfarrer lebt und wirkt.

Predigt zum 3. Sonntag der Osterzeit (Lk 24, 35-48)

Die Ostererzählungen, die wir derzeit Sonntag für Sonntag hören, eignen sich eigentlich sehr gut, sich in die Gemütslage der Jüngerinnen und Jünger nach der gewaltigen Auferstehungserfahrung am Ostermorgen zu versetzen.

Stets gutes Miteinander

Am Samstag, 7. April 2018, wurde Pater Josef Prinz OSFS als Pfarrer und Pastor der Pfarrei und Gemeinde St. Mariä Himmelfahrt in Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen verabschiedet.

Predigt zum 2. Sonntag der Osterzeit (Joh 20,19-31)

Der zweite Sonntag der Osterzeit trägt auch den Namen „Sonntag der Barmherzigkeit“. Er möchte uns also Gottes Barmherzigkeit vermitteln. Im Zentrum des Evangeliums steht der Apostel Thomas, der Ungläubige, der Zweifler – der mit Hilfe der göttlichen Barmherzigkeit zum Bekenntnis geführt wird: „Mein Herr und mein Gott“.

Ein gesegnetes Osterfest

Die Oblaten des heiligen Franz von Sales wünschen allen ein gesegnetes Osterfest.