2017: Das Jahr der Jubiläen

Im Jahr 2017 darf die salesianische Welt folgende runde Jubiläen feiern: 300 Jahre Heimsuchung in Wien - 350 Jahre Heimsuchung in Bayern - 200 Jahre Louis Brisson - 450 Jahre Franz von Sales
,

Predigt zum Hochfest der Gottesmutter Maria - Neujahr (Lk 2,16-21)

Vielleicht täte es uns und unserer Welt gut, uns von Anfang an wieder klar und eindeutig an Jesus Christus auszurichten: Alle unsere Handlungen, all unser Denken, Reden und Tun soll seinen Duft verbreiten … Maria, die alles so wunderbar in ihrem Herzen bewahrte, wie es das heutige Evangelium formulierte, möge uns dabei helfen.

Gesegnete Weihnachten ...

"Mögen wir dieses Jahr so leben können, daß es uns als Fundament für das ewige Jahr diene!" (Franz von Sales, DASal 5,235)
Salesianische Exerzitien

Begleitete Salesianische Exerzitien

Termin: Sonntag, 16. Juli 2017 - Sonntag, 23. Juli 2017 Ort: Kloster der Heimsuchung Mariens, Zangberg
,

Predigt zum Weihnachtsfest (Lk 2,1-14)

Die Advent- und Weihnachtszeit spielte im Leben des heiligen Franz von Sales eine ganz besondere Rolle. Sowohl seine Bischofsweihe und als auch seine Priesterweihe fanden im Advent statt. Seine erste Heilige Messe feierte er an Weihnachten.
P. Siegfried Schöndorfer
,

Predigt beim Requiem von Pater Siegfried Schöndorfer (Jes 25, 6-10a; Mt 6, 19-22.25-27.34)

Wir Oblaten des hl. Franz von Sales haben es alle im Noviziat gelernt, uns täglich auf den Tod vorzubereiten. Jeden Tag sollen wir mit dem Gedanken an den Tod und an die Auferstehung beginnen – so rät uns unser geistlicher Vater Franz von Sales.
,

Predigt zum 4. Adventsonntag (Mt 1,18-24)

Im heutigen Evangelium stehen zwei Namen im Mittelpunkt, die uns einen Hinweis und eine Erklärung für das Wesen und die Aufgabe des menschgewordenen Gottessohnes geben wollen: Jesus und Immanuel.
,

Predigt zum 3. Adventsonntag (Mt 11,2-11)

„Gott ist ein Gott der Freude“ (DASal 6,89) … so meint jedenfalls der heilige Franz von Sales. Das, was er jedoch unter Freude versteht, hat mit jener oberflächlichen Ausgelassenheit, die in der Welt manchmal um sich greift, nichts zu tun.
P. Siegfried Schöndorfer

Pater Siegfried Schöndorfer verstorben

Am Mittwoch, 7. Dezember 2016, verstarb unser Mitbruder Pater Siegfried Schöndorfer OSFS in Prambachkirchen, Oberösterreich. Er stand im 75. Lebensjahr, 56. Profess- und 49. Priesterjahr.
,

Predigt zum Hochfest Maria Empfängnis (Lk 1,26-38)

Dass es so etwas wie die „Erbsünde“ gibt, ist uns sicher allen klar. Eine jede und ein jeder von uns macht nämlich hin und wieder die Erfahrung, dass er gerne tun würde, wovon er genau weiß, dass es eigentlich verboten oder zumindest nicht richtig ist.