Predigt zum Karfreitag (Joh 18,1-19,42)

Mit dem Tod Jesu beginnt die Zeit des heiligen Schweigens. Nach der Kreuzigung Jesu verharrt die Kirche in einer Art Schockstarre, zunächst vor dem Kreuz, dann vor dem Heiligen Grab. Ihr Gebet ist Schweigen.

Predigt zum Gründonnerstag (Joh 13,1-15)

Im Mittelpunkt des Gründonnerstags steht das letzte Abendmahl Jesu. Dabei wird auf zweifache Weise auf einen ganz wesentlichen Inhalt unseres Glaubens hingewiesen, nämlich dass Gott Liebe ist und wir diese Liebe in der Welt spürbar machen sollen.

Predigt zum Palmsonntag (Mk 11,1-10)

Mit dem Palmsonntag beginnt die „Heilige Woche“, bei uns „Karwoche“ – „Woche des Klagens / der Trauer“ genannt. In dieser Woche erleben wir jedes Jahr das traurigste, aber auch das heiligste Geschehen unseres Glaubens: Leiden, Sterben, Tod und Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus.

Predigt zum 5. Fastensonntag (Joh 12,20-33)

Aus der Stelle des eben gehörten Evangeliums merken wir, dass sich Jesus Christus mehr und mehr bewusst wird, dass er seine Jüngerinnen und Jünger auf die Katastrophe vorbereiten muss, die sie bald erleben werden: „Die Stunde ist gekommen, dass der Menschensohn verherrlicht wird.“

Auftanken mit Franz von Sales

Großer Erfolg der Online-Gebetswoche „Auftanken mit Franz von Sales in der Fastenzeit“.

Predigt zum 4. Fastensonntag (Joh 3,14-21)

Wenn im Sport Halbzeit ist, dann hat man die Gelegenheit, noch einmal Kräfte zu sammeln und an der Taktik etwas zu verändern, sollte die erste Halbzeit nicht so gut gelaufen sein. Wir haben nun schon etwas mehr als die Hälfte der Fastenzeit geschafft.

Predigt zum 3. Fastensonntag (Joh 2,13-25)

Franz von Sales war überzeugt: Letztlich ist eigentlich nur Gott allein fähig, das Mittel des Zorns zu unserem Heil zu gebrauchen … alle anderen sollten den Zorn sein lassen.