Am Freitag, den 16. Juli 2021, fand um 14 Uhr in der Kirche St. Gallus in Kriens/Schweiz ein Gedenkgottesdienst für die im vergangenen Jahr verstorbenen Schweizer Mitbrüder P. Franz Aregger und P. Joseph Huber statt. Zum Begräbnis von P. Franz Aregger, der am 1. Oktober 2020 in Wien verstarb, konnte aufgrund der Pandemie seine Familie nicht zum Begräbnis nach Wien kommen. Am Begräbnis von P. Joseph Huber, der am 24. Dezember 2020 in Kriens starb, konnten ebenfalls aufgrund der Pandemie nur sehr wenige Trauergäste daran teilnehmen. Daher entschied sich die Provinzleitung gemeinsam mit den Familien der Verstorbenen, einen gemeinsamen Gedenkgottesdienst zu feiern, sobald eine Feier im größeren Rahmen wieder möglich ist.

Hauptzelebrant und Prediger war P. Provinzial Thomas Vanek, der anhand des Evangeliums von den beiden Emausjüngern auf den Weg der beiden Mitbrüder einging. Zum Gedenkgottesdienst kamen die Familien der beiden, Mitbrüder aus Eichstätt und Wien und Kriens und viele Pfarrmitglieder aus Kriens-St. Gallus, die P. Joseph Huber kannten und schätzten, weil er von 1977-1992 dort Pfarrer war und auch  später viele Dienste übernommen hat. Der Gedenkgottesdienst fand seinen Abschluss am Grab der Salesoblaten, das zugleich Gedenkstätte für die verstorbenen Mitbrüder in der Schweiz ist. Anschließend war noch Gelegenheit zur Begegnung und Austausch bei einem Apero.

Hans Leidenmühler OSFS